Safety first

Ein Casinobesuch verbindet die einzigartige
Atmosphäre mit dem Reiz des spielerischen Risikos.
Glücksspiel kann jedoch auch zu Problemen führen.
Hier erfahren Sie mehr über die Gefahren und wie
Sie sich schützen können.

Wie spiele ich sorgenfrei?

Zeit: Das Spielen um Geld in Ihrer Freizeit sollte in der Relation nicht mehr Zeit in Anspruch nehmen wie ein anderes Hobby auch.

Begleitung: Geteilte Freude ist doppelte Freude. Falls Sie merken, dass Sie immer öfter und zunehmend alleine das Casino besuchen, sollten Sie ihr Spielverhalten kritisch überprüfen.

Geld: Spielen Sie im Rahmen Ihres persönlichen Budgets, also nur mit dem Geld, das Sie auch entbehren können. Setzen Sie sich vor Beginn des Spiels ein Verlustlimit und lassen Sie wenn nötig Debit- und Kreditkarten zuhause.

Umgebung: Seien Sie sich darüber im Klaren, dass jedes Spiel im Casino einen Hausvorteil besitzt. D.h. wenn Sie regelmässig spielen, wird Sie dies sehr wird Sie dies sehr wahrscheinlich etwas kosten.

Gewinn: Ein gewonnener Franken ist doppelt so süss wie ein verdienter. Beenden Sie bei einem stattlichen Gewinn das Spiel und freuen sich über Ihr Glück.

Wie äussert sich Spielsucht?

Spielsucht kann sich äussern, wenn das Spiel

  • lebensbestimmend wird
  • das soziale Umfeld und die Arbeit vernachlässigt werden,
  • man sich das Spiel nicht mehr leisten kann
  • oder der Gedanke an den Gewinn zur treibenden Kraft wird.

Die 3 Phasen der Spielsucht:

  1. Gewinnphase: In der Gewinnphase hat man den Eindruck Einfluss auf sein Glück zu haben.
  2. Verlustphase: In der Verlustphase versucht man möglicherweise mit geliehenem Geld, verlorenes zurück-zugewinnen.
  3. Verzweiflungsphase: In der Verzweiflungsphase wird das Spielen Ihren ganzen Alltag bestimmen.

Spielsucht kann nur von einem Arzt*in diagnostiziert werden. Das Casino kann lediglich mögliche Anzeichen erkennen. Lassen Sie es nicht soweit kommen.

Freiweillige Spielsperre

Das Casino kann Anzeichen eines problematischen Spielverhaltens erkennen und nötige Abklärungen in die Wege leiten. Gerne helfen wir Ihnen weiter, wenn Sie selbst, oder die Mitarbeitenden den Eindruck haben, dass Sie mit ihrem Spielverhalten in Not geraten.

Angeordnete Spielsperre

Das Casino ist verpflichtet, eine angeordnete Spielsperre auszusprechen, wenn Ihr Verhalten im Casino den Eindruck hinterlässt, dass Sie in eine finanzielle Schieflage geraten. Eine angeordnete Spielsperre kann auch erfolgen, wenn ein Angehöriger von Ihnen uns glaubhaft darlegt, dass Sie mit den Besuchen bei uns in eine Problemsituation geraten sind.

Antrag um Aufhebung der Spielsperre

Diese kann nur aufgehoben werden, wenn der Grund der Sperre nicht mehr besteht und der entsprechende Prozess zur Aufhebung der Sperre erfolgreich durchlaufen wurde.

Sprechen Sie uns an!

Falls Sie Fragen haben zu unserem Sozialkonzept, wenn Sie sich Sorgen um ein Familienmitglied machen oder andere Unsicherheiten bestehen. Jeder Mitarbeitende kann Ihnen Auskunft geben der Sie an den Sozialkonzeptverantwortlichen weiterleiten.

Sämtliche Gespräche und Informationen werden mit maximaler Diskretion behandelt. Das Casino wird unter Berücksichtigung des Gesetzes eine der Situation entsprechende Lösung finden. Die Berner Gesundheit sowie die Berner Schuldenberatung stehen Ihnen unabhängig und kostenlos zur Verfügung.

Kontakt

Casino Interlaken AG

Berner Gesundheit

Aarestrasse 38B
3601 Thun

Standort Interlaken
Bahnhofstrasse 20
3800 Interlaken

0 33 225 44 00
thun@beges.ch

info@schuldeninfo.ch

Berner Schuldenberatung

Seftigenstrasse 57
3007 Bern
Tel 031 371 84 84
info@schuldeninfo.ch

Die dargebotene Hand

logo von careplay

Weitergehende Informationen unter www.careplay.ch

Haben Sie noch Fragen?

Falls Sie Fragen haben, zögern Sie nicht mit uns unverbindlich in Kontakt zu treten. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Spielen!
Auf unserer Webseite www.casino-interlaken.ch finden Sie weitere Hinweise zum Sozialkonzept.